Jahresrückblick 2022 – mit vielen Tiefs und einigen Hochs durch ein ereignisreiches Jahr

Produktion-Update

Das vergangene Jahr steckte voller aufregender Momente, in die wir euch mit diesem Jahresrückblick einen kleinen Einblick geben möchten.

Obwohl die Dreharbeiten zu Dancing in the Shadow bereits im Herbst 2021 gänzlich abgeschlossen waren, blieb auch 2022 ein spannendes Jahr für uns: Start der Postproduktion, Veröffentlichung erster Teaser und Premiere feiern. Nun aber von vorn:

End of 2022

Januar: 

Nachdem Ende 2021 die letzten Szenen für Deutschlands erste Musical Serie gedreht worden waren, wurde die etwa 100-köpfige Crew von DITS erweitert durch neue Freiwillige, die sich in der Postproduktion dem aufgenommenen Material widmeten. Gesucht wurden unter anderem Freiwillige für den Videoschnitt und die Aufbereitung des Audio-Materials, aber auch für Colourgrading und Special Effects.  

Februar: 

Nach dem Kennenlernen der neuen Crew ging es los mit dem Grobschnitt der Serie, an dem fünf Editoren gleichzeitig arbeiteten. 

März:  

Der Grobschnitt konnte bereits im März fertiggestellt werden, um mit dem Feinschnitt zu beginnen. Gleichzeitig wurde auch schon am ersten Teaser gearbeitet und ein neues Konzept für die Bespielung der Social Media Kanäle von Dancing in the Shadow entwickelt.  

April: 

Mitte des Monats konnten wir der Öffentlichkeit und auch unserem Team endlich erste Einblicke in die Arbeit geben, die wir alle bis dahin gemeinsam geleistet hatten. Unser erster Teaser wurde auf YouTube veröffentlicht und gab einen ersten Eindruck der Story, in die Leben der Hauptcharaktere und in die Themen, welche von der Serie aufgegriffen werden.  

Mai: 

Für die Serienveröffentlichung haben wir nicht nur am Videomaterial gearbeitet, sondern auch an den Musical-Songs, die in der Serie gespielt und gesungen werden. Diese wurden von den Künstler*innen aufgenommen und ebenfalls in der Postproduktion für die Veröffentlichung vorbereitet und sollen 2023 in einer Playlist auf allen gängigen Musik Streaming-Plattformen zum Hören und Mittanzen zur Verfügung stehen.  

Juni: 

Im Juni wurde die Nachfrage nach dem Stand und Veröffentlichungszeitpunkt der Serie immer lauter. Dazu schrieben wir einen Blogartikel, den du hier nochmal lesen kannst. Wir realisierten immer mehr: Die Postproduktion ist und war für uns persönlich eine der anstrengendsten Phasen. Mit der Fertigstellung des Videoschnitts hat sich unser Team extra für die Serie in die Umsetzung von Visuellen Effekten eingearbeitet, um beispielsweise Kennzeichen zu retuschieren, Spiegelungen in Fensterscheiben herauszubekommen und die Uhrzeiten in Uhren im Bild anzupassen.  

Juli: 

Weitere Special Effects betrafen auch den Sound, so wurden im Sound Edit bestimmte Effekte eingebunden und die Geräuschkulisse der Umgebung (zum Beispiel Vogelgezwitscher oder Straßenlärm) eingebunden. Pünktlich zur Mitte des Sommers wurde der zweite Teaser von DITS veröffentlicht, in dem diesmal vor allem die Tanzchoreografien und ausgefallenen Kostüme der Serie erstmals präsentiert wurden.  

August: 

Mit der immer näher rückenden Premiere Ende Oktober wurde es über den späten Sommer langsam Zeit für den Endspurt. Weitere Bildfehler wurden mithilfe von Special Effects behoben, beziehungsweise der Green Screen von Handy- und Computer-Bildschirmen mit realen Apps oder Nachrichtensendungen gefüllt, so beispielsweise Saras Campus-App für Menschen mit Beeinträchtigung, welche ihr ermöglicht, sich selbstständig auf dem Uni-Campus zurechtzufinden.  

September:  

Vor der erstmaligen Präsentation auf der Premiere arbeitete die Postproduktion am Feinschliff und erzeugte mithilfe von Compositing ein stimmiges Gesamtbild von Screens mit der Umgebung und nutzte Colour Correction und Colour Grading, um die einzelnen Szenen einander farblich anzupassen. Außerdem wurde von dem lieben Team der “Kinoblindgänger” gleichzeitig die Audio Deskription aller Folgen getextet und produziert. Wie das funktioniert, haben wir hier erklärt.

Oktober: 

Im Oktober wurden für die Premiere das Intro und Outro der Serie erstellt und die Credits ausgearbeitet, welche alle beteiligten Mitglieder von Crew und Cast ihren Rollen und Aufgaben zuweist.  

Am 29. Oktober feierten wir die Premiere der ersten fünf Folgen im Kulturhaus Gotha mit circa 350 Gästen auf rotem Teppich. Das erstmalige Wiedersehen aller Beteiligten zog sich bei leckeren Getränken und Live-Musik bis in die frühen Morgenstunden des nächsten Tages.  

Erfahre mehr über die Planung der Premiere und den Verlauf der Premiere in unseren extra Blogartikel.

November: 

In diesem Monat gönnte sich das gesamte Team, welches zuvor durchgehend sowohl an der Serie als auch an Marketingmaßnahmen für das Projekt und die Premiere gearbeitet hatte, eine wohlverdiente Pause.  

Und der letzte Monat des Jahresrückblicks – Dezember: 

Danach nahmen wir unsere Aufgaben wieder auf. Die fünf Folgen müssen nun vor der Veröffentlichung noch einmal für die finale Version bearbeitet werden. Das Marketing-Team strukturierte sich neu, um erfolgreich auf die Veröffentlichung von Dancing in the Shadow im Jahr 2023 hinzuarbeiten.  

Und was kommt nächstes Jahr auf uns zu?

Wir freuen uns, das Endprodukt unserer Arbeit im kommenden Jahr auf Amazon Prime Video der Welt zeigen zu können, unser Netzwerk um noch mehr fleißige, kreative und begeisterte Menschen zu erweitern und auf viele spannende Kleinprojekte im Rahmen von Dancing in the Shadow.  

Stay tuned! 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ähnliche Artikel

Im Interview mit Mika erzählt er euch, um was genau es bei Dancing in the Shadow geht und ihr erhaltet einen exklusiven Einblick wie Pre-

WEITER LESEN »

Das Jahr 2022 war ein spannendes Jahr für „Dancing in the Shadow“ und auch 2023 verspricht, sehr ereignisreich zu werden. Anfang Januar bekam Produzentin Tamara

WEITER LESEN »

Ein Monat ist es nun bereits her: die große Premiere der ersten fünf Folgen Dancing in the Shadow fand am 29. Oktober 2022 im Kulturhaus

WEITER LESEN »

Wusstet ihr, dass es sowohl bei unserer Premiere am 29.10.2022 als auch bei der Video-on-Demand Version von „Dancing in the Shadow“ Audio Deskription geben wird?

WEITER LESEN »

Humanismus und Feminismus, zwei Strömungen, die oft miteinander verglichen und oft gegenübergestellt werden. Häufig wird Menschen, die sich als Feminist:innen bezeichnen vorgeworfen, dass sie sich

WEITER LESEN »

“Dass man sich in einer Gruppe oder an einem Ort wohlfühlen kann, ohne dass man sich verstellen muss“ “Der Platz, wo du Liebe fühlst“ “Sich

WEITER LESEN »
Für DITS

Unterstützen

Sie glauben, wie auch wir, an eine Welt mit mehr Toleranz?
Jetzt
Allgemein
DITS NEWSLETTER

Nie Updates und Neuigkeiten verpassen: in unserem DITS Newsletter informieren wir Dich regelmäßig. Einfach hier kostenfrei anmelden: