Post-Produktion

Produktion-Update

dits post

Wir wollen erstaunliche Geschichten teilen. Wir wollen von diesen Momenten erzählen, in denen das Licht der Menschheit zum Vorschein kommt.

Im Leben geht es nicht darum, Schutz vor dem Sturm zu finden. Es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen.

Angesichts der aktuellen Lage mussten wir Unsere bisherige Planung des Drehzeitraumes überdenken oder umdenken. Und nicht nur das, wir müssen leider weiterhin stets alternative Lösung finden, sei es finanziell, kommerziell oder sei es kontraproduktiv um gegen Corona mithalten zu können.

In jeder Hürde steckt stets ein klein wenig befriedigende Leichtigkeit.

Aus diesem Grund sind wir gerade dabei einen Plan B zu disponieren. Demnach würden wir nur die Hälfte der ersten Staffel im besten Fall noch vor dem Ende des Jahres heraus bringen. Das Ganze hängt natürlich von dem Verlauf der Pandemie ab.

Geplant ist aktuell der Drehzeitraum von Mitte August bis Mitte September (knappe 4 Wochen). Gedreht werden eines nach dem anderen mit zeitlicher Vorbereitung für die Koordination und die Organisation zwischen den Teams um einen optimalen Ablauf trotz minimaler Hilfskraft am Set zu gewährleisten.

Im besten Szenario kommen die ersten Folgen vor Ende des Jahres heraus und wir schaffen außerdem trotz eingeschränkter Durchsetzungsmöglichkeiten die Premiere zu organisieren.

Aber komme was wolle, dieses Projekt wird das Licht der Welt erblicken.

Sie können Uns hier unterstützen – wenn Sie an eine Welt mit mehr Toleranz glauben.

Ähnliche Artikel

Im Interview mit Mika erzählt er euch, um was genau es bei Dancing in the Shadow geht und ihr erhaltet einen exklusiven Einblick wie Pre-

WEITER LESEN »

Humanismus und Feminismus, zwei Strömungen, die oft miteinander verglichen und oft gegenübergestellt werden. Häufig wird Menschen, die sich als Feminist:innen bezeichnen vorgeworfen, dass sie sich

WEITER LESEN »

“Dass man sich in einer Gruppe oder an einem Ort wohlfühlen kann, ohne dass man sich verstellen muss“ “Der Platz, wo du Liebe fühlst“ “Sich

WEITER LESEN »

Hättet ihr gewusst, dass der Begriff “nichtbinär” erst vor drei Jahren wirklich bekannt wurde? Und tatsächlich existiert er erst seit 2014! Das sind gerade einmal

WEITER LESEN »

Aufbrausend, arrogant, extrovertiert, respektlos, aggressiv und beleidigend – zutreffende Charaktereigenschaften von Chris, Dan, Mario und Marc – einer Clique, die in der Uni als die

WEITER LESEN »

Wenn es um Inklusivität und Barrierefreiheit bei Veranstaltungen geht, denken die meisten Menschen erst einmal an Rampen und Aufzüge für Rollstuhlfahrer:innen. Damit ist das Thema

WEITER LESEN »
Für DITS

Unterstützen

Sie glauben, wie wir an eine Welt mit mehr Toleranz?
Jetzt
Allgemein
DITS NEWSLETTER